- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Trinkgeld-Rechner

Trinkgeld-Rechner Zahlbetrag inklusive Trinkgeld berechnen

03.11.2023

Möchtest du wissen, wie viel Trinkgeld gebe ich in einem Restaurant? Wie viel Trinkgeld gebe ich einem Taxifahrer? Benötigst du einen Trinkgeld-Rechner, der die Höhe des Trinkgelds berechnet? Dann ist dieser Trinkgeld-Rechner genau das Richtige für dich. Dieser Trinkgeld-Rechner ermöglicht es, das passende Trinkgeld je nach Rechnungsbetrag und prozentualem Trinkgeldsatz zu berechnen. Auch die Höhe vom Trinkgeld pro Person bei mehreren Personen ist möglich. Gib einfach den Rechnungsbetrag, den Trinkgeldsatz in Prozent und die Anzahl der Personen ein, und der Trinkgeld-Rechner berechnet für dich die Höhe des Trinkgelds.

%
Personen
Anzeige

Was ist Trinkgeld?

Trinkgeld, das auch oft als 'Geldgeschenk', 'Tipp' oder 'Zubrot' bezeichnet wird, ist ein Geldbetrag, den Kunden in der Regel freiwillig zusätzlich zum tatsächlichen Rechnungsbetrag geben, um die erbrachte Dienstleistung, beispielsweise bei einer Taxifahrt, in Restaurants, Hotels oder bei anderen Serviceleistungen, zu würdigen. Trinkgeld ist eine Möglichkeit, Anerkennung dafür zu zeigen, dass die Serviceleistung gut war.

Kellner in einer Bar oder Restaurant, der eine Bestellung aufnimmt

Es ist in vielen Ländern und Branchen üblich, Trinkgeld zu geben, und die Höhe kann variieren. In einigen Kulturen ist Trinkgeld fester Bestandteil der Serviceindustrie und wird erwartet, während es in anderen optional ist. Die Höhe des Trinkgelds hängt oft von der Zufriedenheit des Kunden mit der erbrachten Dienstleistung ab und kann in Form von Bargeld oder auf der Rechnung hinzugefügt werden.

Trinkgeld ist in der Regel dazu gedacht, das Einkommen der Servicekräfte aufzubessern, da sie häufig Löhne erhalten, die niedriger sind, um von den Trinkgeldern zu profitieren.

Kennst du schon?

Möchtest du überprüfen, ob du mit deinem Gehalt über dem Mindestlohn liegst? Dann probiere doch mal unseren Mindestlohnrechner aus.

Ist Trinkgeld in allen Ländern üblich?

Trinkgeld ist nicht in allen Ländern der Welt üblich. Die Praxis und die Erwartungen bezüglich Trinkgeld variieren stark von Land zu Land. In einigen Ländern ist Trinkgeld eine etablierte Tradition und wird erwartet, während es in anderen Ländern kaum oder gar nicht üblich ist.

Deutschland

Die Höhe des Trinkgelds kann variieren, aber in Restaurants ist es üblich, etwa 5-10% des Rechnungsbetrags zu geben, wenn der Service zufriedenstellend war. In Bars und Cafés kann das Trinkgeld in der Regel kleiner ausfallen, oft rundet man den Betrag einfach auf. In Hotels kann es üblich sein, dem Roomservice ein kleines Trinkgeld zu hinterlassen, oft in Höhe von 1-2 Euro pro Tag.

Frankreich

In Frankreich ist Trinkgeld üblich und wird in der Regel erwartet. In Restaurants können Sie etwa 5-10% des Rechnungsbetrags als Trinkgeld hinterlassen. In Cafés und Bars rundet man den Betrag oft auf. In Hotels gibt man dem Zimmermädchen normalerweise 1-2 Euro pro Tag. Bei Taxifahrten wird der Fahrpreis aufgerundet oder 5-10% des Fahrpreises als Trinkgeld gegeben.

Großbritannien und Irland

In Großbritannien und Irland ist es üblich, Trinkgeld in Restaurants und Bars zu geben. In Restaurants wird oft ein Service Charge in Höhe von 12,5-15% auf die Rechnung aufgeschlagen, aber zusätzliches Trinkgeld für besonders guten Service wird geschätzt. In Hotels gibt man dem Zimmermädchen und dem Gepäckträger Trinkgeld, normalerweise 1-2 Pfund in Großbritannien und 1-2 Euro in Irland. Bei Taxifahrten rundet man den Fahrpreis auf oder gibt etwa 10% des Fahrpreises als Trinkgeld.

Spanien und Portugal

In Spanien und Portugal ist Trinkgeld in Restaurants und Bars üblich, aber es fällt normalerweise niedriger aus als in einigen anderen Ländern. Man rundet oft den Rechnungsbetrag auf oder gibt etwa 5-10% des Betrags in gehobenen Restaurants. In Hotels ist es üblich, dem Zimmermädchen und dem Gepäckträger Trinkgeld zu geben, normalerweise 1-2 Euro. Bei Taxifahrten wird der Fahrpreis aufgerundet.

Skandinavien

In den skandinavischen Ländern (Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island) ist Trinkgeld weniger üblich und weniger festgelegt als in einigen anderen Ländern. Das liegt daran, dass in diesen Ländern in der Regel bereits ein angemessenes Gehalt an Servicekräfte gezahlt wird, und Trinkgeld wird nicht als notwendig erachtet.

In Restaurants ist es nicht ungewöhnlich, den Rechnungsbetrag aufzurunden oder ein kleines Trinkgeld zu hinterlassen, aber dies ist nicht obligatorisch. Im Allgemeinen wird in Skandinavien erwartet, dass der Service in der Rechnung bereits enthalten ist.

Es ist jedoch höflich, Trinkgeld für außergewöhnlichen Service oder in touristischen Gebieten zu geben. In diesen Fällen können Sie etwa 5-10% des Rechnungsbetrags als Trinkgeld hinterlassen.

USA

In den USA ist Trinkgeld ("tip") weit verbreitet und in vielen Dienstleistungsbranchen üblich. In Restaurants gibt man in der Regel 15-20% des Rechnungsbetrags, in Bars ebenfalls. Im Hotelwesen wird Trinkgeld für verschiedene Dienstleistungen erwartet, wie Gepäckträger, Zimmermädchen und Concierge.

Asien

In Asien variiert das Trinkgeldverhalten je nach Land. In einigen Ländern, wie Japan und Südkorea, ist Trinkgeld unüblich oder sogar als unhöflich angesehen. In anderen Ländern, wie Thailand und Indien, ist Trinkgeld in Restaurants und Hotels üblich und wird erwartet. In China wird Trinkgeld in touristischen Gebieten und internationalen Einrichtungen akzeptiert.

Welche Berufe erhalten typischerweise Trinkgeld?

Verschiedene Berufe erhalten typischerweise Trinkgeld, darunter Kellner/Kellnerinnen, Barkeeper, Zusteller/Lieferfahrer, Friseure/Friseurinnen, Taxifahrer, Zimmermädchen, Gepäckträger, Concierges, Masseure und Spa-Mitarbeiter.

Taxifahrer erhält Trinkgeld.

Was sind die Vor- und Nachteile von Trinkgeldsystemen?

Trinkgeldsysteme haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Hier sind einige der wichtigsten Punkte:

Vorteile

  • Anreiz für besseren Service: Trinkgeld kann ein Anreiz für Servicekräfte sein, exzellenten Service zu bieten, da sie direkt von der Zufriedenheit der Kunden profitieren.
  • Individuelle Belohnung: Kunden haben die Möglichkeit, individuell zu entscheiden, wie viel sie Trinkgeld geben möchten, basierend auf ihrer Zufriedenheit mit dem Service.
  • Zusätzliches Einkommen: Für Servicekräfte kann Trinkgeld eine wichtige Einnahmequelle darstellen und ihr Einkommen erheblich aufbessern.
  • Flexibilität für Kunden: Kunden haben die Freiheit, Trinkgeld in unterschiedlicher Höhe zu geben oder es ganz zu verweigern, je nach ihrem Budget und der Qualität des Service.

Nachteile

  • Unsicherheit: Das Einkommen von Servicekräften kann stark schwanken, da es von der Großzügigkeit der Kunden abhängt.
  • Diskriminierungspotenzial: Trinkgeld kann zu Ungleichbehandlung führen, da einige Kunden möglicherweise großzügiger sind als andere, was zu ungleicher Entlohnung führen.
  • Fehlanreize: Servicekräfte könnten dazu neigen, Kunden zu bevorzugen, von denen sie wissen, dass sie großzügiger sind, anstatt gleichen Service für alle zu bieten.
  • Fehlende Transparenz: In einigen Fällen fehlt es an Transparenz darüber, wie das Trinkgeld aufgeteilt wird, insbesondere in großen Betrieben.
Anzeige
War diese Seite hilfreich?
Feedback