- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Beaufort-Kalkulator

Beaufort-Kalkulator Windstärke in Beaufort umwandeln

28.08.2023

Dieser einfache Konverter ermöglicht es dir, Windgeschwindigkeiten mühelos und schnell in deine gewünschte Einheit umzuwandeln. Ganz gleich, ob es sich um Kilometer pro Stunde, Meter pro Sekunde, Knoten oder andere Geschwindigkeitseinheiten handelt – dieser Rechner übernimmt die Konvertierung für dich und liefert gleichzeitig einen Überblick über die jeweiligen Auswirkungen basierend auf der Beaufortskala.

Kennst du schon?

Möchtest du vielleicht die Geschwindigkeit eines Gleitboots berechnen, deine theoretische Rumpfgeschwindigkeit ermitteln oder die erforderliche Motorleistung berechnen? Dann schau doch mal bei unserem Bootsportrechner vorbei.

Anzeige

Was genau bedeutet Beaufort?

Der Beaufort ist eine Skala zur Klassifizierung von Windstärken anhand ihrer Auswirkungen auf die Oberfläche. Er wurde von dem britischen Admiral Sir Francis Beaufort im Jahr 1805 entwickelt und ist eine der ältesten und weit verbreiteten Methoden, um Windstärken zu beschreiben. Die Beaufortskala reicht von 0 (Windstille) bis 12 (Orkan).

Der Beaufort gibt an, wie stark der Wind weht und wie er sich auf See und an Land auswirkt. Die Skala verwendet visuelle Hinweise, wie die Bewegung von Wasser, Wellen und Vegetation, um die Windstärke zu beschreiben. Beispielsweise wird bei Stärke 3 der Wind als "schwacher Wind" beschrieben, der kleine Wellen erzeugt und Rauchfahnen zeigt. Bei Stärke 8 handelt es sich um einen "stürmischen Wind", der hohe Wellen verursacht und Äste von Bäumen bricht.

Die Beaufortskala wird oft in der Seefahrt, Luftfahrt und Meteorologie verwendet, um die Windstärken zu klassifizieren und ihre Auswirkungen auf menschliche Aktivitäten und die Umwelt einzuschätzen. Sie bietet eine nützliche Möglichkeit, die Stärke des Windes ohne spezielle Messinstrumente zu beschreiben.

Wie erfolgt die Berechnung von Beaufort?

Die Beaufortskala basiert nicht auf einer direkten mathematischen Berechnung, sondern auf visuellen Beobachtungen der Windstärke und ihrer Auswirkungen. Sie wurde entwickelt, um Windstärken anhand von visuellen Indikatoren zu beschreiben, die auf See und an Land beobachtet werden können.

Da die Beaufortskala auf subjektiven Beobachtungen basiert, kann sie von Person zu Person variieren. Moderne meteorologische Instrumente verwenden heute präzisere Methoden zur Messung der Windgeschwindigkeit, wie Anemometer. Dennoch bleibt die Beaufortskala in der Seefahrt und Luftfahrt nützlich, um Windstärken aufgrund visueller Hinweise zu klassifizieren.

Welche Beaufort-Stufen existieren?

Die Beaufortskala klassifiziert die Windstärken von 0 bis 12, wobei jeder Stufe bestimmte Merkmale zugeordnet sind.

Stufen mit ihren Bezeichnungen und Auswirkungen der Beaufortskala im maritimen (See) Bereich.

Beaufort Bezeichnung Seegang Auswirkungen auf See
0 völlig ruhige, glatte See spiegelglatte See
1 ruhige, gekräuselte See leicht gekräuselte Wellen
2 schwach bewegte See kleine und kurze Wellen, Oberfläche ist glasig
3 schwach bewegte See Anfänge der Schaumbildung
4 leicht bewegte See Wellen mit vereinzeltem Schaum, Wind wird sichtbar
5 mäßig bewegte See Klare Wellenkämme mit weißem Schaum, keine brechenden Wellen
6 grobe See Bildung von größeren Wellen, vereinzelte brechende Wellen
7 sehr grobe See Wellen mit hohen Kämmen, viele brechende Wellen
8 mäßig hohe See Hohe Wellen mit starkem Schaum, Gischt wird in der Luft getragen
9 hohe See Große Wellen, überall Gischt und Schaum, eingeschränkte Sichtbarkeit
10 sehr hohe See Sehr hohe Wellen, Gischt wirbelt in der Luft, schwere Sichtbehinderung
11 schwere See Außerordentlich hohe Wellen, sehr starker Schaum, Gischt in der Luft
12 außergewöhnlich schwere See Extrem hohe Wellen, Gischt überall, Sicht praktisch unmöglich

Stufen mit ihren Bezeichnungen und Auswirkungen der Beaufortskala am Land.

Beaufort Bezeichnung Windstärke Auswirkungen am Land
0 Stille Windstille Bedingungen, Rauch steigt senkrecht auf
1 leiser Zug Der Rauch gibt die Windrichtung preis, Blätter bewegen sich sanft
2 leichte Brise Leichtes Rascheln der Blätter, der Wind ist im Gesicht spürbar
3 schwacher Wind Blätter, dünne Zweige und Wimpel setzen sich in Bewegung
4 mäßiger Wind Zweige schwanken, Staub und lose Blätter werden vom Boden aufgewirbelt, Wimpel strecken sich
5 frische Wind Größere Äste beginnen sich zu bewegen, kleine Laubbäume geraten ins Schwanken, der Wind ist hörbar
6 starker Wind Große Zweige bewegen sich deutlich, dicke Äste setzen ihre Bewegung fort, Regenschirme sind schwer zu halten
7 steifer Wind Bäume schwanken, man spürt Widerstand beim Gehen gegen den Wind
8 stürmischer Wind Große Bäume geraten in Bewegung, Fensterläden öffnen sich langsam, Äste brechen von Bäumen ab, das Gehen gegen den Wind erfordert Anstrengung
9 Sturm Äste brechen ab, leichte Schäden an Gebäuden, Ziegel und Schornsteinkappen werden von den Dächern geweht, Gartenmöbel kippen um und werden verweht, es ist schwierig, gegen den Wind zu gehen
10 Schwerer Sturm Bäume werden entwurzelt, Baumstämme brechen, Gartenmöbel werden fortgeweht, größere Gebäudeschäden; tritt selten im Landesinneren auf
11 orkanartiger Sturm Heftige Böen, verursachen schwere Sturmschäden, Wälder erleiden erhebliche Schäden, Dächer werden abgedeckt, Autos werden von der Spur geworfen, massive Mauern nehmen Schaden, das Gehen ist unmöglich; äußerst selten im Landesinneren
12 Orkan Extremste Sturmschäden und Verwüstungen; äußerst selten im Landesinneren

Wie beeinflusst die Beaufortskala die Seefahrt?

Die Beaufortskala hat einen großen Einfluss auf die Seefahrt, da sie Kapitänen und Seeleuten eine einfache Möglichkeit bietet, Windstärken auf See zu beschreiben und einzuschätzen. Die Skala hilft dabei, die Sicherheit und Effizienz von Seereisen zu gewährleisten.

Die Beaufort-Stufen ermöglichen es Seefahrern, die Bedingungen auf dem Wasser besser zu verstehen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Je nach Windstärke können sie die Segel setzen oder bergen, die Manövrierfähigkeit des Schiffes anpassen, die Fahrtgeschwindigkeit reduzieren oder sich auf stürmische Bedingungen vorbereiten.

Zusätzlich zur Windstärke gibt die Beaufortskala auch Hinweise auf die Wellenhöhe und den Wellengang. Diese Informationen sind entscheidend, um die Stabilität und Sicherheit des Schiffes zu gewährleisten und den besten Kurs zu wählen.

Die Beaufortskala wird in der Seefahrt verwendet, um die Planung von Routen, Hafenanläufen und Notfallmaßnahmen zu unterstützen. Sie ermöglicht es Seeleuten, die Bedingungen auf See genau zu interpretieren und die geeigneten Entscheidungen für eine erfolgreiche und sichere Fahrt zu treffen.

Welche Rolle spielt die Beaufortskala in der Luftfahrt?

Die Beaufortskala spielt auch in der Luftfahrt eine wichtige Rolle, insbesondere für Piloten und Fluglotsen. Sie ermöglicht es, Windstärken und -bedingungen in der Luft zu beschreiben und Flüge sicher zu planen.

Die Skala hilft Piloten bei der Einschätzung der Windgeschwindigkeiten während des Startens, Landens und Fliegens. Verschiedene Beaufort-Stufen bieten Anhaltspunkte dafür, wie stark der Wind das Flugzeug beeinflussen kann. Je nach Windstärke können Flüge umgeleitet, verzögert oder gestrichen werden, um die Sicherheit der Passagiere und Besatzung zu gewährleisten.

Zusätzlich zur Windstärke können Flugzeugführer anhand der Beaufortskala die Turbulenz und die Wahrscheinlichkeit von Luftlöchern einschätzen. Diese Informationen sind entscheidend, um ein reibungsloses Flugerlebnis für die Passagiere zu gewährleisten.

Die Beaufortskala dient als Kommunikationsmittel zwischen Piloten und Fluglotsen, um aktuelle Windbedingungen zu übermitteln. Dies ist besonders wichtig während des Landeanflugs und bei starken Winden.

Anzeige

Häufig gestellte Fragen:

Wie kann die Beaufortskala bei Freizeitaktivitäten im Freien hilfreich sein?

Die Beaufortskala kann bei einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten im Freien eine hilfreiche Rolle spielen, indem sie die Windstärken und -bedingungen beschreibt. Sie ermöglicht es Menschen, ihre Aktivitäten sicher zu planen und die richtigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Beim Segeln, Windsurfen oder Kitesurfen zum Beispiel kann die Beaufortskala Seglern helfen, die geeigneten Segelgrößen zu wählen und sich auf starke Windböen vorzubereiten.

Bei Outdoor-Sportarten wie Radfahren, Wandern oder Klettern kann die Beaufortskala Hinweise auf die Windbedingungen in höheren Lagen geben, sodass Sportler angemessene Kleidung und Ausrüstung wählen können.

Bei Picknicks oder Outdoor-Veranstaltungen kann die Beaufortskala helfen, windempfindliche Gegenstände zu sichern und Zelte stabil aufzustellen.

Ob beim Drachenfliegen, Golfen, Angeln oder einfach nur bei einem Spaziergang im Park - die Beaufortskala liefert nützliche Informationen, um die Aktivitäten im Freien sicherer und angenehmer zu gestalten.

Indem du die Beaufortskala verstehst und beachtest, kannst du die Windbedingungen besser einschätzen und die richtigen Entscheidungen für deine Freizeitaktivitäten im Freien treffen.

Können Menschen mit unterschiedlichem Erfahrungshintergrund die Beaufortskala verwenden?

Ja, die Beaufortskala basiert auf visuellen Beobachtungen und kann von Seeleuten, Piloten, Meteorologen und Laien gleichermaßen verstanden werden.

Welche anderen Windskalen gibt es neben der Beaufortskala?

Neben der Beaufortskala gibt es weitere Windskalen, die in verschiedenen Ländern und Kontexten verwendet werden. Hier sind einige davon:

  • Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala: Eine Skala von 1 bis 5, die die Intensität von tropischen Wirbelstürmen und Hurrikanen misst, basierend auf Windgeschwindigkeiten und potenziellen Schäden.
  • Enhanced Fujita Scale (EF-Skala): Eine Skala von 0 bis 5, die die Stärke von Tornados basierend auf den Schäden, die sie verursachen, bewertet.
  • Tropical Cyclone Wind Scale: Eine von der World Meteorological Organization entwickelte Skala zur Klassifizierung der Intensität tropischer Wirbelstürme und Taifune.
  • Douglas Scale: Eine Skala, die in der Luftfahrt verwendet wird, um die Sichtweite und Wolkenhöhen basierend auf visuellen Beobachtungen zu beschreiben.
  • Fire Weather Index (FWI): Eine Skala, die in der Forstwirtschaft und zur Brandbekämpfung verwendet wird, um das Risiko von Waldbränden basierend auf Wetter- und Umweltbedingungen einzuschätzen.
War diese Seite hilfreich?
Feedback