- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Kapitalertragssteuer

Kapitalertragssteuer Einfach erklärt

28.12.2023

Die Kapitalertragssteuer ist eine Steuer, die auf Erträge aus Kapitalanlagen erhoben wird. Hier ist eine einfache Erklärung:

Wenn du Geld in bestimmte Anlageformen investierst, wie beispielsweise Aktien, Anleihen oder Investmentfonds, und dabei Gewinne erzielst, werden diese Gewinne als Kapitalerträge betrachtet. Die Kapitalertragssteuer ist die Steuer, die auf diese Erträge von den Steuerbehörden erhoben wird.

In vielen Ländern wird die Kapitalertragssteuer in unterschiedlicher Höhe auf verschiedene Arten von Kapitalgewinnen erhoben. Dazu gehören zum Beispiel Zinsen, Dividenden und Kursgewinne. Die genauen Regelungen können je nach Land und Steuergesetzgebung variieren.

Es gibt jedoch oft Freibeträge oder begünstigte Steuersätze für Kapitalerträge, um Anreize für das Sparen und Investieren zu schaffen. In einigen Ländern können bestimmte Kapitalgewinne auch steuerfrei sein, wenn sie beispielsweise innerhalb bestimmter Freibeträge liegen oder für bestimmte Arten von Investitionen gelten.

Die Kapitalertragssteuer wird oft direkt von den Finanzinstituten oder Brokerage-Unternehmen abgezogen und an die Steuerbehörden abgeführt, insbesondere wenn es um Zinsen oder Dividenden geht. Bei Kursgewinnen, die realisiert werden, indem beispielsweise Wertpapiere verkauft werden, kann es notwendig sein, diese Gewinne in der persönlichen Einkommensteuererklärung anzugeben.

Anzeige
War diese Seite hilfreich?
Feedback