- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Aufgeld

Aufgeld Einfach erklärt

22.03.2024

Aufgeld ist das Gegenteil von Abgeld und bezieht sich auf den Unterschied zwischen dem aktuellen Marktpreis eines Wertpapiers und seinem Nennwert oder Ausgabepreis, wenn dieser Marktpreis höher ist als der Nennwert oder Ausgabepreis.

Hier ist eine einfachere Erklärung:

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen eine Anleihe zum Nennwert von 100 Euro. Wenn der Marktpreis dieser Anleihe höher ist als ihr Nennwert, zum Beispiel 105 Euro, dann beträgt das Aufgeld 5 Euro.

Aufgeld tritt typischerweise auf, wenn eine Anleihe besonders attraktiv erscheint, zum Beispiel wenn die Zinssätze gesunken sind oder das Kreditrisiko des Emittenten gesunken ist. Investoren sind dann bereit, mehr zu zahlen, um diese Anleihe zu halten.

Für den Emittenten bedeutet ein Aufgeld, dass er die Anleihe zu einem höheren Preis ausgeben kann als ihrem Nennwert, was ihm mehr Kapital einbringt.

Anzeige
War diese Seite hilfreich?
Feedback