- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Fitzpatrick-Skala

Fitzpatrick-Skala Einfach erklärt

23.01.2024

Die verschiedene Hauttypen nach der Fitzpatrick-Skala

Die Einteilung der Hauttypen erfolgt in der Regel auf Grundlage der Fitzpatrick-Skala, die sechs Hauptkategorien umfasst. Diese Kategorien berücksichtigen die Reaktion der Haut auf Sonnenlicht. Hier sind die verschiedenen Hauttypen:

Hauttyp 1: Keltischer Hauttyp

Hauttyp 1 ist der hellste Hauttyp auf der Fitzpatrick-Skala. Charakteristische Merkmale dieses Hauttyps sind sehr helle Haut, oft mit Sommersprossen, blonde oder rote Haare und blaue oder grüne Augen. Menschen mit Hauttyp 1 neigen dazu, sehr leicht einen Sonnenbrand zu bekommen und bräunen nur minimal oder überhaupt nicht. Sie benötigen den höchsten Lichtschutzfaktor und sollten besonders vorsichtig sein, um Sonnenbrand zu vermeiden. Es wird empfohlen, dass sie sich der intensiven Mittagssonne enthalten und Schutzkleidung tragen, um ihre Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen.

Eigenschutzzeit der Haut: 5-10 Minuten

Hauttyp 2: Nordischer Hauttyp

Hauttyp 2 ist der zweithellste Hauttyp auf der Fitzpatrick-Skala. Menschen mit Hauttyp 2 haben helle Haut, blonde oder hellbraune Haare und blaue oder grüne Augen. Sie neigen dazu, schnell einen Sonnenbrand zu bekommen und bräunen nur leicht. Hauttyp 2 benötigt einen hohen Lichtschutzfaktor, um die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen. Es wird empfohlen, vorsichtig in der Sonne zu sein, insbesondere während der intensiven Mittagssonne, und Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Sonnencreme und Schutzkleidung zu ergreifen, um die Haut vor Sonnenbrand zu bewahren.

Eigenschutzzeit der Haut: 10-20 Minuten

Hauttyp 3: Mittlerer Hauttyp

Hauttyp 3 auf der Fitzpatrick-Skala beschreibt eine Person mit heller bis hellbrauner Haut, dunkelblonden bis braunen Haaren und grünen oder braunen Augen. Menschen mit Hauttyp 3 bekommen nicht so leicht einen Sonnenbrand wie Personen mit helleren Hauttypen, können jedoch auch bräunen. Dieser Hauttyp benötigt einen mittleren Lichtschutzfaktor, um sich vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen. Es ist dennoch wichtig, angemessene Sonnenschutzmaßnahmen zu treffen, einschließlich der regelmäßigen Anwendung von Sonnencreme und dem Tragen von schützender Kleidung, um die Haut vor vorzeitiger Alterung und anderen potenziellen Schäden zu bewahren.

Eigenschutzzeit der Haut: 20-30 Minuten

Hauttyp 4: Mediterraner Hauttyp

Hauttyp 4 auf der Fitzpatrick-Skala beschreibt eine Person mit mittelbrauner Haut, dunkelbraunen Haaren und braunen Augen. Menschen mit Hauttyp 4 neigen dazu, nur selten einen Sonnenbrand zu bekommen und bräunen relativ leicht. Dieser Hauttyp benötigt einen niedrigen bis mittleren Lichtschutzfaktor, um die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen. Es ist dennoch wichtig, angemessene Sonnenschutzmaßnahmen zu treffen, einschließlich regelmäßiger Anwendung von Sonnencreme und dem Tragen von schützender Kleidung, um vor vorzeitiger Hautalterung und anderen potenziellen Schäden zu schützen.

Eigenschutzzeit der Haut: 30-40 Minuten

Hauttyp 5: Dunkler Hauttyp

Hauttyp 5 auf der Fitzpatrick-Skala beschreibt eine Person mit dunkelbrauner Haut, schwarzen Haaren und dunklen Augen. Menschen mit Hauttyp 5 neigen dazu, selten einen Sonnenbrand zu bekommen und bräunen leicht. Dieser Hauttyp benötigt einen niedrigen Lichtschutzfaktor, um die Haut vor den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung zu schützen. Dennoch ist es wichtig, angemessene Sonnenschutzmaßnahmen zu treffen, wie die regelmäßige Anwendung von Sonnencreme und das Tragen von schützender Kleidung, um vor vorzeitiger Hautalterung und anderen potenziellen Schäden zu schützen.

Eigenschutzzeit der Haut: 60 Minuten

Hauttyp 6: Schwarzer Hauttyp

Hauttyp 6 auf der Fitzpatrick-Skala beschreibt eine Person mit sehr dunkler Haut, schwarzen Haaren und dunklen Augen. Menschen mit Hauttyp 6 neigen nie zu Sonnenbrand und bräunen leicht. Dieser Hauttyp benötigt minimalen Sonnenschutz, da die Haut eine natürliche Widerstandsfähigkeit gegenüber den schädlichen Auswirkungen der UV-Strahlung aufweist. Dennoch wird empfohlen, angemessene Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wie das Tragen von schützender Kleidung, um vor vorzeitiger Hautalterung und anderen potenziellen Schäden zu schützen.

Eigenschutzzeit der Haut: 90 Minuten

Anzeige
War diese Seite hilfreich?
Feedback