- Online-Rechner von A bis Z

Der Link von diesem Rechner lautet:

Geldpolitik

Geldpolitik Einfach erklärt

21.01.2024

Die Geldpolitik ist ein Instrument, das von Zentralbanken genutzt wird, um die Wirtschaft zu steuern. Dabei geht es vor allem um die Kontrolle der Geldmenge und der Zinsen. Wenn die Zentralbank die Zinsen senkt, wird es für Banken attraktiver, Kredite zu vergeben, was die Wirtschaft ankurbeln kann. Erhöht die Zentralbank die Zinsen, wird das Ausleihen teurer, was die Wirtschaft bremsen kann.

Ein weiteres Ziel der Geldpolitik ist die Kontrolle der Inflation. Die Zentralbanken setzen oft Inflationsziele und passen ihre Maßnahmen entsprechend an. Eine moderate Inflation wird dabei häufig als positiv angesehen.

Zusätzlich spielt die Geldpolitik eine Rolle bei der Stabilisierung der nationalen Währung und der Förderung von Handel und Investitionen. Sie ist somit ein wichtiger Bestandteil der wirtschaftlichen Gesamtsteuerung.

Anzeige
War diese Seite hilfreich?
Feedback